Bauernhof Martin Föll - Logo

Rezepte

Uova al Tartufo

Trüffeleier

Eines der elegantesten und raffiniertesten Gerichte der Piemonteser Küche. Es kann als Vorspeise zu einem feinen Dinner serviert werden, passt wegen seiner Einfachheit aber auch zu alltäglichen Anlässen.

Zutaten

  • Butter zum Einfetten
  • 8 Eier
  • 8 TL Creme Double
  • Salz
  • 4-5 g schwarze Trüffel

Den Ofen auf 180°C vorheizen (Gas Stufe 2). 4 grosse Auflaufförmchen mit Butter einfetten. Je zwei Eier in jede Form schlagen und mit der Creme Double übergiessen. Nach Geschmack salzen. In den Ofen stellen. Nach fünf Minuten überprüfen, ob das Eiweiss schon geronnen ist und, wenn ja, die Förmchen gleich herausnehmen. Die Trüffel hobeln und auf den Eiern verteilen. Sofort servieren, mit gutem Brot als Beilage.

Eier und der Geschmack von Trüffeln passen von Natur aus grossartig zusammen. Da Eierschalen luftdurchlässig sind, können sie starke Gerüche, wie den der Trüffel aufnehmen. Lagert man beide nebeneinander, nimmt das Ei das Trüffelaroma auf - eine köstliche Delikatesse.

Eier im Näpfchen - Vorspeise

Zutaten

  • 60 g Allgäuer Emmentaler Käse
  • 60 g gekochter Schinken
  • 10 g Butter
  • 60 ml Sahne
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 4 Eier
  • 1 EL feingeschnittener Schnittlauch

    
Den Allgäuer Emmentaler Käse und den Schinken in kleine Würfel schneiden. 4 kleine Auflaufförmchen mit der Butter ausstreichen und die Käse-Schinken-Masse darauf verteilen. Die Sahne erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Löffel in die Förmchen geben. Ein Ei in jedes Förmchen geben, mit Schnittlauch bestreuen und mit Alufolie abdecken. Im Wasserbad in 10-12- Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C garziehen lassen. Sofort servieren. Das Rezept ist für 4 Portionen.

Überbackene Eier mit Champignons - Vorspeise

Zutaten

  • 8 hartgekochte Eier
  • 40 g Butter
  • 1 feingehackte Zwiebel (60 g)
  • 100 g gehackte Champignons
  • 120 g Tomatenwürfel
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 2 EL Semmelbrösel

Die Eier schälen und der Länge nach halbieren. Das Eigelb herausnehmen und hacken. 15 g Butter erhitzen, Champignons und Tomatenwürfel sowie die Petersilie zugeben und 1-2 Minuten dünsten. Dann das gehackte Eigelb zugeben, abschmecken und etwas abkühlen lassen. Die Eihälften nebeneinander in eine gebutterte Auflaufform setzen und mit der Eigelbmischung füllen. Mit Semmelbröseln bestreuen. Die restliche Butter zerlassen und darüberträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 15-20 Minuten überbacken, bis die Oberfläche goldgelb ist. Das Rezept ist für 4-6 Personen.

Gemüse-Eier-Pfanne - Hauptspeise

Zutaten

  • 700 g kleine Kartoffeln, festkochende Sorte
  • 300 g grüne Bohnen
  • 200 g Möhren
  • 400 g Tomaten
  • 100 g Zwiebeln
  • 4 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Eier
  • 1 EL Schnittlauchröllchen


Die Kartoffeln in 20 Minuten weich kochen. Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen, dann schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Bohnenenden mit einem Messer abtrennen und evtl. vorhandene Fäden abziehen. Die Bohnen in wenig Wasser bißfest kochen. Das Kochwasser abgießen und die Bohnen beiseite stellen. Die Möhren schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten blanchieren, häuten und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und feinhacken. Das Öl in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hinzufügen und glasig dünsten. Die Möhren zu den Zwiebeln geben, kurz mitdünsten lassen, dann die Hitze reduzieren und alles ca. 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffelscheiben mit den Bohnen vorsichtig unter das Gemüse mischen. In das Gemüse vier Mulden eindrücken und jeweils ein aufgeschlagenes Ei hinengleiten lassen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Stufe ca. 15-20 Minuten backen. Mit den Schnittlauchröllchen und etwas groß gemahlenen Pfeffer bestreuen und servieren. Das Rezept ist für 4 Personen.

Frühjahrsbrot - Vorspeise / Zwischenmahlzeit

Zutaten

Rezept für 4 Personen

  • 4 hartgekochte Eier
  • 200 g Frischkäse (Magerstufe)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Kästchen Kresse
  • 100 g Möhren
  • 100 g Salatgurke
  • 100 g Kohlrabi
  • 4 Scheiben Vollkornbrot

Frischkäse mit Salz, Pfeffer und Kresse verrühren. Möhren der Länge nach in Scheiben schneiden und dann in Stücke schneiden. Gurke und Kohlrabi in Scheiben schneiden. Eier schälen und in Scheiben schneiden. Das Vollkornbrot nach eigenen Gusto belegen und servieren.

Kerbelsuppe mit Ei - Vorspeise

Kerbelsuppe mit Ei

Zutaten

  • 4 hartgekochte Eier
  • 2 große Bund Kerbel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 400 ml Geflügelfond oder Hühnerbrühe
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Creme fraiche
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 Eigelb

Kerbel feinhacken, Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln in Butter andünsten. Geflügelfond oder Hühnerbrühe, Sahne und Creme fraiche dazugeben, kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Gehackten Kerbel dazugeben und nicht mehr kochen lassen. Eigelb mit etwas Kerbelsuppe verrühren und in die restliche Suppe unterrühren. Eier schälen und in Scheiben schneiden. Suppe in Teller füllen und mit den Eischeiben und restlichem Kerbel servieren.

Tomatensuppe mit pochierten Eiern - Vorspeise

Zutaten

  • 4 frische Eier
  • 600 g Fleischtomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Balsamico
  • 5 EL Essig
  • 125 g Creme fraiche
  • 1/2 Bund Thymian

Fleischtomaten in kochendem Wasser blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Haut entfernen und vierteln. Mit Tomatenmark und Gemüsebrühe kurz aufkochen lassen. Dann pürieren, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico Essig abschmecken. Kurz aufkochen lassen. Essig mit 1 l Wasser aufkochen. Eier einzeln in einer Tasse aufschlagen und jeweils in siedendes (nicht kochendes) Essigwasser gleiten lassen. Eier etwa 5 Minuten ziehen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen. Die Suppe mit Creme fraiche verrühren und mit den pochierten Eiern in Teller füllen. Mit Thymianblättern bestreut, servieren.

Pochierte Eier mit grünem und weissem Spargel - Vorspeise / Hauptspeise

Pochierte Eier mit grünem und weissem Spargel

Zutaten

  • Rezept für 4 Personen
  • 8 frische Eier
  • 750 g grüner Spargel
  • 750 g weisser Spargel
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 20 g Butter
  • 5 EL Essig
  • 75 g frisch geriebener Gouda
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Butter

Den Spargel schälen ( den grünen nur am unteren Drittel ) und die holzigen Enden abschneiden. Den weissen Spargel im kochenden Salzwasser mit einer Prise Zucker und Butter 12-15 Minuten bißfest garen. Nach 8-10 Minuten den grünen Spargel hinzugeben. Essig mit 1 l Wasser aufkochen. Eier einzeln in einer Tasse aufschlagen, in siedendes (nicht kochendes) Essigwasser geben. Eier etwa 5 Minuten ziehen lassen und mit einer Schaumkelle herausheben. Spargel und Eier abtropfen lassen und auf Teller anrichten. Mit Gouda und Petersilie bestreuen sowie mit heißer Butter übergießen.

Radieschen-Eier-Salat - Beigabe / Zwischenmahlzeit

Zutaten

Rezept für 4 Personen

  • 8 hartgekochte Eier
  • 3 Bund Radieschen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 EL Weißweinessig
  • 8 EL Rapsöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse


Zubereitung

  1. Radieschen putzen, abbrausen, und vierteln. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie abbrausen, abtrocknen und in feine Streifen schneiden.
  2. Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Salatsauce rühren. Zwiebelringe und Petersilie unterrühren.
  3. Schnittlauch abbrausen, abtrocknen und in Röllchen schneiden. Frischkäse zerdrücken und mit Pfeffer und Salz würzen. Zu kleinen Bällchen formen und in den Schnittlauchröllchen wälzen.
  4. Die Eier pellen und in Viertel schneiden. Zusammen mit den Radieschen und den Käsebällchen in einer Schüssel anrichten. Mit der Salatsauce beträufeln und vorsichtig mischen.

Eier mit Sprossen-Dreierlei

Vorspeise / Zwischenmahlzeit für 4 Personen

Zutaten

  • 8 Eier
  • 40 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 1/2 l Gemüsebrühe (Instant)
  • 150 g Crème fraîce
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 TL körniger Senf
  • 2 EL Kapern
  • 200 g versch. Sprossen und Keimlinge
  • 750 g kleine Kartoffeln
  • Ein paar Radieschen

Zubereitung

  1. Kartoffeln als Pellkartoffeln abkochen. Radieschen in kleine Streifen schneiden. Butter und Mehl unter Rühren anschwitzen. Langsam und unter ständigem Rühren mit Brühe auffüllen. Bei milder Wärme 15 Minuten zart kochen lassen.
  2. Crème fraîce dazugeben, weitere 5 Minuten zart kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Senf würzen.
  3. Eier in 6 Minuten wachsweich kochen, kalt abschrecken, pellen, halbieren und in die Sauce geben.
  4. Sprossen kurz abbrausen, abtropfen lassen (ein paar für die Garnitur zurückbehalten) und mit den Kapern in die Sauce geben.
  5. Eier mit Sauce und den geschälten Pellkartoffeln auf Tellern anrichten. Mit Radieschen und Sprossen garnieren.

Eier-Tomaten-Pfanne

Zwischenmahlzeit für 4 Personen

Zutaten

  • 8 Eier
  • 250 g Porree
  • 75 g durchwachsener Speck, gewürfelt
  • 3 - 4 EL Öl
  • 600 g Fleischtomaten
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten

Zubereitung

  1. Porree putzen, waschen, in Ringe schneiden. Speck mit 1-2 EL Öl in der Pfanne hellbraun anbraten, Porree dazugeben, ein paar Minuten dünsten.
  2. Tomaten waschen, halbieren und den Stielansatz antfernen. Tomaten in Scheiben schneiden, entkernen und auf den Porree legen. Mit restlichem Öl beträufeln.
  3. Die Eier aufschlagen und auf die Tomaten geben. Bei milder Hitze stocken lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Erdbeertorte mit Eiercremefüllung

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 400 g Mehl
  • 200g Butter
  • 110 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1/4 TL Salz

Für die Creme:

  • 300 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Msp. Salz
  • 2 Eigelb
  • 30 g Speisestärke
  • 2 Eiweiß
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 80 g geschälte, geriebene Mandeln


Für den Belag:

  • 500 g frische Erdbeeren oder Himbeeren
  • 1 Torte Form von 24 cm Durchmesser
  • Backpapier und getrocknete
  • Hülsenfrüchte z. "Blindbacken",
  • Puderzucker zum Besieben

Die Zutaten für den Mürbeteig rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zur Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auslegen, dabei den Teigrand an die Form drücken und den überstehenden Rand abschneiden. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier auslegen und die Hülsenfrüchte einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 190° C ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und das Papier entfernen. Den Boden nochmals 10-15 Minuten hellbraun backen.

Für die Creme die Milch mit 1/4 des Zuckers und dem Salz zum Kochen bringen. Die Eigelbe mit der Speisestärke verrühren und einige Löffel der heißen Milch darunterrühren. Diese Mischung unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in die kochende Milch rühren, kräftig durcharbeiten und einige Male aufwallen lassen. In der Zwischenzeit die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den steifen Eischnee unter die kochende Creme rühren und sofort vom Herd nehmen. Die Marzipanrohmasse mit 2-3 EL der heißen Creme streichfähig verrühren, dann nach und nach die restliche Creme daruntergeben. Zuletzt die Mandeln unterrühren. Die Creme auf dem gebackenen, erkalteten Boden verteilen und glattstreichen. Die Erdbeeren putzen, waschen, gut abtropfen lassen und auf die Creme setzen. Dick mit Puderzucker besieben, kurz unter den vorgeheizten Grill stellen und gratinieren.

Petersilienrührei mit Austernpilzen

Vorspeise / Zwischenmahlzeit Herbst Rezepte

Zutaten

Rezept für 4 Personen

Für die Austernpilze:
500 g geputzte frische Austernpilze
3O g Butter
1/2 TL Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
2 EL gehackte Petersilie
1 EL gemischte gehackte Kräuter (Schnittlauch, Basilikum, Ysop, Thymian)

Für das Rührei:

8 Eier
4 EL Sahne
1 TL Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie
30 g Butter

Zubereitung

Die Austernpilze in Streifen schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Pilze darin 4-5 Minuten dünsten. Salzen, pfeffern und mit den Kräutern mischen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Für das Rührei die Eier in eine Schüssel schlagen und mit Sahne, Salz, Pfeffer und Petersilie gut verrühren. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Eier-Petersilien-Mischung hinein gießen. Sobald das Ei zu stocken beginnt, mit der Bratschaufel ständig rühren und zur Mitte schieben, bis es gleichmäßig cremig aussieht und noch feucht glänzt. Wer möchte, kann die Eier auch zu einem Omelett stocken lassen. Die warmen Pilze unter das Rührei mischen bzw. das Omelett damit füllen.

Nudelauflauf mit Forellen und Eiern

Nudelauflauf mit Forellen und Eiern

Hauptspeise

Zutaten

  • 250 g Makkaroni
  • 80 g Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 60 g Frühlingszwiebeln
  • 500 g Tomaten
  • 3 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g geräucherte Forellenfilets ohne Haut
  • 1-2 EL gehackte Kräuter (Dill, Petersilie)
  • Butter zum Ausstreichen der Formen

Für den Guß:

  • 3 Eier
  • 1/8 l Milch
  • 1/8 l Sahne
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Allgäuer Bergkase, fein gerieben
  • 30 g Butterstückchen

Zubereitung

Die Makkaroni in ca. 10 cm lange Stücke brechen. Die Nudeln in genügend kochendem Salzwasser bißfest kochen. Die Makkaroni abseihen und kurz kalt abschrecken. Die Zwiebeln und den Knoblauch schalen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Tomaten kurz blanchieren, häuten, die Stielansätze und die Kerne entfernen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelund Knoblauchwürfel und die Frühlingszwiebeln zufügen und glasig anschwitzen. Die Tomaten zugeben und 1-2 Minuten mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gekochten Makkaroni vorsichtig untermischen.

Die Forellenfilets längs an der Naht halbieren, dann mit einem scharfen Messer in ca. 3 cm lange Stücke teilen und mit den Kräutern ebenfalls unter die Nudeln heben.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Nudelmischung einfüllen. Die Eier mit der Milch und der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Eierguß über die Nudelmischung gießen, mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit den Butterflöckchen belegen. Im vorgeheizten Backofen auf 190° C in 20-25 Minuten überbacken.

Savarin mit Beerenkompott und Sabayon - Süßspeise

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 175 g Mehl
  • 7,5 g frische Hefe
  • 5O ml lauwarme Milch
  • 75 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL abgeriebene Zitronenschale, unbehandelt
  • 2 Eier


Für den Sirup:

  • 1/4 l Wasser
  • 150 g Zucker
  • 50 ml brauner Rum
  • 60-80 g Aprikotur (oder pörierte Aprikosenmarmelade)


Für das Beerenkompott:

  • 200 ml Rotwein
  • 100 g Zucker
  • 350 g frische gemischte Beeren
  • 1/4 TL Speisestärke


Für das Sabayon:

  • 6 Eigelb
  • 200 g Zucker
  • 1/4 l sehr trockener Weißwein
  • Minzeblättchen zum Garnieren

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen lockeren Hefeteig zubereiten und gehen lassen. Ca. 15 Savarinförmchen von je 9 cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Hefeteig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle Nr. 14 füllen und den Teig in die Förmchen spritzen. Die Förmchen nur bis zur Hälfte mit Teig füllen, da der Teig sich noch verdoppeln soll. Mit einem Tuch bedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Im Backofen bei ca. 200° C in ca. 12-18 Minuten backen. Dann aus den Färmchen stürzen. Für den Sirup das Wasser und den Zucker aufkochen lassen, dann lauwarm abkühlen lassen und den Rum zufügen. Die Savarins in den Sirup tauchen, bis sie vollkommen durchtränkt sind. Vorsicht, die Savarins brechen leicht! Die Savarins dann dünn mit heißer Aprikotur bestreichen.

Für das Beerenkompott den Rotwein und den Zucker aufkochen lassen. Die Beeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Beeren zum Rotwein geben und 1-2 Minuten dünsten. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zu den Beeren geben und unter Rühren einmal aufkochen lassen.

Für das Sabayon die Eigelbe und den Zucker mit einem Schneebesen in einer Rührschüssel cremig rühren. Die Schüssel in ein Wasserbad setzen, dabei soll das Wasser gerade unter dem Siedepunkt gehalten werden. Weißwein zur Eigelb-Zucker-Mischung gießen und mit dem Schneebesen schaumig schlagen, bis die Creme das doppelte an Volumen erreicht hat. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und in eine zweite Schüssel mit Eiswasser stellen. Die Weinschaumsauce mit dem Schneebesen weiterschlagen, bis sie abgekühlt ist. Das Eiswasser bewirkt dabei, daß die Sauce schaumig bleibt. Das Sabayon sofort servieren, ansonsten verliert das Sabayon an Volumen. Die Savarins auf Tellern verteilen, mit dem Beerenkompott füllen und das Sabayon dazu reichen. Mit den Minzeblättchen garnieren. Das Rezept ergibt 15 Savarins von je 9 cm Durchmesser.